Für Veranstalter und Presse

"Mit einem treibenden Rhythmus, dem starken Spannungsbogen, mit kammermusikalischer Ästhetik und einer hymnisch-klassischen Basis sorgen (...) Lammel | Lauer | Bornstein für Wucht und athmosphärische Dichte."

Die Rheinpfalz, 11/2018

 

"Da geht es nicht um verkopfte Kammermusik, die nur wenigen im Publikum zugänglich ist, sondern da wird durch die Kraft der Musik ein starkes Gemeinschaftsgefühl zwischen den Künstlern und den Zuhörer/innen im Raum geschaffen"

 

"Alles getrieben von einem unbändigen Willen, sich und dem Publikum mit der Musik eine Freude und eine gute Zeit zu bereiten."

 

"Vielschichtige Musik, die aber nie Gefahr läuft, auch ungeübte Ohren zu übervordern."

Osterländer Volkszeitung- Thomas Trummer 11/2017

 

„Kraftvoll treibende Dynamik in tiefem Einverständnis mit hauchzartem Klangnebelschwaden: Ein Genuss!“

 

"Dieser Jazz hat eine ganz eigene Sprache entwickelt, zeigt sich intelligent, aber nie verkrampft oder kopflastig und zudem ausgesprochen charmant, experimentierfreudig und luftig leicht schwebend.“

 

"Sie verstehen es, das Publikum auf eine Reise in ein so oft zu Unrecht verkanntes Musikland einzuladen und die Lust auf mehr zu wecken. Großartig!“

Fränkische Landeszeitung, 11/2017

 

„100 Prozent mitreißend und das Ende schlagartig mit Schockwirkung, so stark war der Sog."

Badische Zeitung, 11/2017

 

„Eine echte Entdeckung!“

Medienhaus Bauer Kultur, 01/2017

 

„Hoch talentierte Formation - unglaublich schöner Sound!“

 Deutschlandradio Kultur, Matthias Wegner 12/2016

 

 „Das ist hohe intuitive Improvisationskunst.“

Concerto (Austria) 12/2016

 

“Große Spielfreude, durchdachte Kompositionen, inspirierte Improvisationen […]Weiter so!”

Jazz-Podium 12/2016

 

“Bei diesem Trio erscheint alles möglich!”

Badische Zeitung, 11/2016

 

“Hohe Piano-Trio- Kunst, die mit einer Prise Pop Brücken zwischen Jazz und Klassik schlägt.”

Indigo-Vertrieb, 10/2016

 

“Das Trio basiert auf den vornehmen Tugenden wie Aufmerksamkeit,

Präzision, Empathie und Ideenreichtum.”

Odenwälder Zeitung 10/2014

 

“Das ist hohe Piano-Trio-Kunst, die auch den

internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht.”

Jazz-Podium 04/2014

 

“Lammel | Lauer | Bornstein “…bilden ein Klaviertrio,

das sich erstaunlich abhebt vom Durchschnitt… “

Leipziger Volkszeitung  3/2014

 

“Das Trio glänzt mit leidenschaftlich fließendem Zusammenspiel und Spielfreude.”

 

Göttinger Tageblatt 3/2015

Pressetext deutsch/english

 

Lammel | Lauer | Bornstein

 

Andreas Lammel: piano

René Bornstein: double bass

Florian Lauer: drums

 

Kurztext Veranstalter 2019

 

Für ihr Ende 2016 veröffentlichtes Album „Look At Me“ (Traumton Records) erhielten Pianist Andreas Lammel, Schlagzeuger Florian Lauer und Bassist René Bornstein eine „Jazz-Echo“-Nominierung und viel Lob von allen Seiten. Der Jazzredakteur des Deutschlandfunks Kultur begeisterte sich für den „unglaublich schönen Sound“, Concerto erkannte „hohe intuitive Improvisationskunst.“ Und in der FAZ war zu lesen: [LLB] wissen, wie man ein Publikum bei Laune halten kann, ohne in plakatives Entertainment zu verfallen. [Live] laden sie ihre Stücke mit mehr Energie auf, die sich in größerer Dynamik und weitläufigeren Improvisationen zeigt.“ Rechtzeitig zum zehnjährigen Bandjubiläum erscheint/erschien im Oktober 2019 „Field“ (Traumton), das neue Werk der weit gereisten Musiker Mitte dreißig.. Hier loten sie noch entschiedener die Spanne zwischen lyrischen Balladen und kraftvollen Stücken aus. Dynamisch vereinen LLB traumverlorene Melodien und harmonische Vielfalt, ansteckende Grooves und rhythmisch ausgefeilte Strukturen zu ihrer persönlichen Klangsprache.

 

 

 

 

english:

 

The musicians Andreas Lammel (piano, Berlin/Dresden), René Bornstein (bass, Dresden) and Florian Lauer (drums, Dresden) became acquainted during their studies at the Dresden University of Music in 2006. Since 2009 the formation Lammel - Lauer - Bornstein exists in its current distinctive lineup. 

Being aware of traditional jazz handcraft as well as experimenting with modern, candid sounds, Lammel I Lauer I Bornstein create an innovative musical setting in which old patterns are not rejected but specifically disregarded. Thus, attention in large part is not to be focused on the individual musician, but rather seizes its ideas and motifs from the band as a whole. Next to musical openness and technical brilliance, longtime experiences of each instrumentalist in several successful projects add up to an exceedingly multi-faceted way of playing. 

Hereby, compositions written by Andreas Lammel and René Bornstein create the fundament from which every concert progresses into unforeseen, innovative directions - without getting lost in arbitrariness. As a consequence, every interaction turns into a spontaneous as well as homogenous sound experience.

download


Download
Foto #1 aus dieser Spalte b/w Foto by David Pinzer
trio_lbb_MG_0417_davidpinzer_1906_neu-2.
JPG Bild 13.2 MB
Download
Foto #2 aus dieser Spalte color Foto by David Pinzer
trio_lbb_MG_0417_davidpinzer_1906_neu.jp
JPG Bild 16.4 MB
Download
Foto #3 aus dieser Spalte b/w Foto by David Pinzer
Trio_LLB_MG_0355_davidpinzer_1906.jpg
JPG Bild 16.1 MB
Download
Foto #1 aus dieser Spalte b/w Foto by David Pinzer
Trio_LLB_MG_0482_davidpinzer_1906-2.jpg
JPG Bild 15.0 MB
Download
Foto #2 aus dieser Spalte color Foto by David Pinzer
Trio_LLB_MG_0482_davidpinzer_1906.jpg
JPG Bild 25.8 MB
Download
Foto #3 aus dieser Spalte color Foto by David Pinzer
Trio_LLB_MG_0387_davidpinzer_1906.jpg
JPG Bild 20.2 MB

TEchnical Rider

Download
Technical Rider Lammel | Lauer | Bornstein
1905 Technical Rider Lammel | Lauer | Bo
Adobe Acrobat Dokument 555.1 KB